erbsen im freiland

Erbsen anbauen: Ins Freiland umsiedeln

Es ist April, die vor­ge­zo­ge­nen Erb­sen zie­hen nach drau­ßen in den Gemü­se­gar­ten um. Ver­hält­nis­mä­ßig spät, aber das ein oder ande­re grü­ne Kügel­chen soll­te sich da doch noch erbeu­ten las­sen. Ein paar neue Gar­ten­tipps vom Boden­wühler.

Erbsen Umsiedeln – Vorbereitung

Wenn die vor­ge­zo­ge­nen Erb­sen die ers­ten Blät­ter gebil­det haben, ist die gemüt­li­che Zeit im War­men vor­bei. Nun, Ende März, spä­tes­tens Anfang April ist es an der Zeit, ins Gemü­se­beet umzu­zie­hen. Der Boden ist vor­be­rei­tet, die Erb­sen ste­hen parat. Mit einem Sto­ck oder bei­spiels­wei­se dem Sti­el einer Har­ke wer­den zwei (mög­lichst) gera­de par­al­le­le Lini­en im Abstand von 15 bin 20 Zen­ti­me­ter als Ori­en­tie­rungs­hil­fe gezo­gen. Wer es sehr akku­rat haben möch­te, steckt sich zwei Roh­re, Stan­gen oder Stö­cke in den Boden und spannt eine Richt­schnur. Das Vor­zie­hen beim Boden­wühler hat mit allen Erb­sen in einer gro­ßen Saats­chaa­le statt­ge­fun­den. Kom­bi­niert mit der etwas zu lan­gen War­te­zeit hat das dazu geführt, dass die die Wur­zeln der ein­zel­nen Pflan­zen mit­ein­an­der ver­hakt haben. Um die­se wie­der zu ent­wir­ren, ist ein wenig Geduld und Fin­ger­spit­zen­ge­fühl gefragt, denn wir wol­len die klei­nen Erb­sen­pflänz­chen ja nicht gleich wie­der ihrer müh­sam gebil­de­ten Orga­ne berau­ben.

Erbsen vorziehen – Jungpflanzen
Bei uns stan­den die vor­ge­zo­ge­nen Erb­sen-Jung­pflan­zen alle zusam­men in einer gro­ßen Saatscha­le.

Pikieren in Doppelreihensaat

Nun wer­den also im Abstand von etwa 15 Zen­ti­me­tern pas­send gro­ße Löcher für die ent­wirr­ten Wur­zeln gebohrt und die Jung­pflan­zen hin­ein­ge­setzt und das Loch wie­der geschlos­sen. Die Erb­sen soll­ten der Dop­pel­rei­hen­saat ent­spre­chend wech­sel­sei­tig gepflanzt wer­den, so dass der zur Ver­fü­gung ste­hen­de Platz opti­mal genutzt wird.

Nach eini­gen Tagen soll­ten die Pflan­zen sich im Gemü­se­gar­ten akkli­ma­ti­siert haben und das Wachs­tum fort­set­zen. Nach etwa zwei Wochen kann ein aus­rei­chend lan­ges Stück Hasen­draht (Küken­draht) an zwei oder drei Stä­ben befes­tigt und als Rank­hil­fe auf­ge­stellt wer­den.

Eini­ge wer­den mich dafür ver­ur­tei­len, jedoch ver­wen­de ich auf Fer­ra­mol Schne­cken­korn*, nach­dem eine Schne­cken­in­va­si­on in einer Sai­son trotz kon­ser­va­ti­ver Bekämp­fung eine Men­ge Scha­den ange­rich­tet hat.

Der Boden­wühler sagt zu die­sem The­ma:

Hat die Erb­se einen Zaun, kriegt sie gute Laun’

So prä­pa­riert soll­te es unse­ren Erb­sen im Gemü­se­gar­ten gut gehen und sie sich präch­tig ent­wi­ckeln. Gefähr­li­ch wird es mit Stau­näs­se. Es bleibt abzu­war­ten, ob der Boden­wühler mit dem hoch ste­hen­den Was­ser in sei­nem neu­en Gar­ten Pro­ble­me bekommt.

Hin­weis: Bei den mit * gekenn­zeich­ne­ten Links han­delt es sich um soge­nannte Affi­liate-Links zu Amazon.de. Wenn Sie über einen die­ser Links ein Pro­dukt kau­fen, erhält der Inha­ber die­ser Sei­te eine Pro­vi­sion von Amazon.de, die den Fort­be­stand die­ser Sei­te sicher­stellt. Vie­len Dank für Ihr Ver­ständ­nis für die­se Vor­ge­hens­weise. Dar­über hin­aus hof­fen wir, Ihnen durch die Ver­lin­kung eini­ge Zeit für Pro­dukt­re­cher­chen erspa­ren zu kön­nen. Alles in Allem also eine Win-Win-Situa­tion.

Bild­quel­len

  • Erb­sen vor­zie­hen – Jung­pflan­zen: filmschneider.com
  • Erb­sen im Frei­land: filmschneider.com

Ein Gedanke zu “Erbsen anbauen: Ins Freiland umsiedeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.